Startseite | Richtlinien für Verfasser | Anweisungen für Rezensenten | Abonnements | Bestellungen | Kontakt

Lesen Sie:



Band 36, 2015 *Abstract
Band 35, 2014
*Abstract
Band 34, 2014
*Abstract
Band 33, 2013
*Abstract
Band 32, 2013
*Abstract
Band 31, 2012
*Abstract
Band 30, 2012 *Abstract
Band 29, 2011
*Abstract
Band 28, 2011 *Abstract
Band 27, 2010 *Abstract
Band 26, 2010 *Abstract
Band 25, 2009 *Abstract
Band 24, 2008 *Abstract
Bd. 22/23,2007*Abstract
Bd. 22 I, 2007

Bd. 20/21,2006*Abstract
Bd. 19/2005 * Abstract
Bd. 17/18,2004*Abstract
Band Monographien
Band 15/16, 2001
Band 13/14, 2000
Band 12, 2000
Band 11, 1999
Band 10, 1999
Band 8/9, 1998
Band 7, 1997
Band 6, 1997
Band 5, 1996
Band 4, 1996
Band 3, 1995
Band 2, 1995
Band 1, 1993

ISSN 1454-5144

Die Publikation erscheint zweimal im Jahr.




 
 
Indexierung in wissenschaftliche Datenbanken:

INDEX COPERNICUS

EBSCO

SCIPIO

 
 

Germanistische Beiträge, Band 36.

Inhalt

(Bitte Titel anklicken um Artikel online zu lesen)

Vorwort ...............................................................................................................9

I. Literaturwissenschaft und Landeskunde

Roxana NUBERT/Ana-Maria DASCALU ROMITAN (Temeswar/Bukarest):
Das Bild der Diktatur in Herta Müllers Roman Herztier - mit besonderer
Berücksichtigung der sprachlichen Mittel .........................................................13

Markus FISCHER (Bukarest):
"Ich ist ein anderer". Selbst- und Fremdbilder in Max Frischs roman Stiller..........33

Alexander RUBEL (Iassy):
"Gegen Inder".
Die Darstellung des Gegners in Ernst Jüngers "In Stahlgewittern"......................45

Maria SASS (Sibiu/Hermannstadt):
Auch das Beständigste war nicht mehr von Dauer! Die Darstellung des
Eigenen und des Gegenübers in Andreas Birkners Roman
Die Tatarenpredigt
......................................................................................42

Carmen Elisabeth PUCHIANU (Brasov/Kronstadt):
Fremd- und Selbstdarstellung in der Inszenierung "Pflegefall" von C. E.
Puchianu und R.G. Elekes.............................................................................83

Sunhild GALTER (Hermannstadt/Sibiu):
Der Andere als notwendiges Gegenüber im Roman Der Mann schläft von
Sibylle Berg ...............................................................................................97

Joachim WITTSTOCK (Sibiu/Hermannstadt):
Im Geflecht der Identitäten. Kulturgeschichtliches, dargestellt am Beispiel
von János Bolyai .......................................................................................111

Alexandra CHIRIAC (Iassy):
Der siebenbürgische "Bertoldo" am Ende des 18. Jahrhunderts. Die Rolle
des kulturellen Anderen für die sprachliche und literarische Entwicklung
des aufgeklärten Siebenbürgens..................................................................124



II: Sprachwissenschaft

 

Doris SAVA (Sibiu/Hermannstadt): Linguistik auf Abwegen: Nachdenken über
Irrtümer, die aus wissenschaftlicher und sprachpraktischer Sicht nicht
ignoriert werden dürfen.....................................................................................................149

Adriana-Lucia NISTOR (IASSY): Das Bild des Anderen in den Straßennamen von
Mühlbach. Siculorumgasse, Griechengasse, Opricestengasse, Str. Saxonii Noi..................169

Sigrid HALDEWANG (Sibiu/Hermannstadt):
Ein Einblick in die Welt der kleinen Lebewesen mit Flügeln, der
siebenbürgisch-sächsischen Vogelwelt. Zu den Eulenarten - Eigenbezeichnungen
neben entlehnten Bezeichnungen aus den Nachbarsprachen............................................184

Adriana DĂNILĂ (Bukarest):
Die Darstellung der Machtverhältnisse in dem politischen Diskurs (Das Beispiel der
zum Tod des damaligen Präsidenten der Deutschen Demokratischen Republik,
Wilhelm Pieck, gehaltenen politisierten Gedenkreden .......................................................205

Ana KARLSTEDT (Bukarest): Das Bild des Anderen in der interkulturellen Pädagogik ....222

Iulia ZUP (Iassy):
Die Übersetzungen des Habsburger Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuchs
ins Rumänische........................................................................................240

III. Bücherschau

Maria SASS: Die Wege sind zwei, aber das Ideal ist immer nur Eines.............................259

Doris SAVA: Die Wege sind zwei, aber das Ideal ist immer nur.......................................264

   
   
Copyright © 2010 Catedra de Germanistica a Universitatii "Lucian Blaga" din Sibiu.